Canned Heat in Europa

Canned Heat auf Tour in Europa

Los Angeles, 1965: Die Blues-Enthusiasten Alan „Blind Owl“ Wilson (1943-1970) und Bob „The Bear“ Hite (1943-1981) gründen mit weiteren Musikern die Band Canned Heat. Als Bandnamen wählen sie den Titel eines Songs von Bluesmann Tommy Johnson aus dem Jahr 1928, in dem es um eine von Alkoholikern als Ersatzdroge missbrauchte Paste aus Brennspiritus geht, die auch als „canned heat“ bezeichnet wird. 1967 stößt Drummer Adolfo „Fito“ de la Parra zur Band, der diesen Job bis heute innehat, während die Bandgeschichte ansonsten reich an Besetzungswechseln ist. Im Jahr darauf gelingt Canned Heat mit der weit über die Grenzen der USA hinaus erfolgreichen Hitsingle „On The Road Again“ der internationale Durchbruch.

Weitere Charterfolge kann die Band in der Folge mit den Titeln „Going Up The Country“ (1968) und „Let’s Work Together“ (1970) erzielen. Im August 1969 gehören Canned Heat zum Line-up der legendären „Woodstock Music & Art Fair“. Neben eigenen Alben wie der selbstbetitelten Debüt-LP von 1967 oder dem mit einem von ihnen besonders gepflegten Musikstil im Titel daherkommenden Longplayer „Boogie With Canned Heat“ aus dem Folgejahr kommt es zu Gemeinschaftsproduktionen mit Genregrößen wie John Lee Hooker („Hooker ’n Heat“, 1971), Clarence „Gatemouth“ Brown („Gate’s On The Heat“, 1973) sowie Memphis Slim („Memphis Heat“, 1974).

Knapp 60 Jahre nach Gründung der Band hat Canned Heat im April 2024 bei Ruf Records ein neues Studioalbum namens „Finyl Vinyl“ auf CD und LP herausgebracht. Eingespielt wurde es im kalifornischen Burbank vom aktuellen Line-up der Band, zu dem neben Fito de la Parra, dem letzten originalen Mitglied der ursprünglichen Band seit 1967 der Gitarrist, Keyboarder und Sänger Jimmy Vivino, der Harper und Sänger Dale Spalding sowie Richard „Rick“ Reed als Nachfolger des 2019 verstorbenen langjährigen Bassisten Larry „The Mole“ Taylor gehören.

Diesen Sommer wird Canned Heat für einige Shows nach Europa kommen – sichert euch jetzt Tickets, um die Kultband noch einmal live zu sehen!


Shows & Tickets




Finyl Vinyl