Neues Album: RUF1303 – Bernard Allison – Luther’s Blues

Jetzt neu bei Ruf Records: Bernard Allison – Luther’s Blues

Pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum von Ruf Records und mehr als drei Jahrzehnte nach dem Debüt des Blues-Gitarrenmeisters Bernard Allison feiert Luther’s Blues ausgiebig die musikalische Hinterlassenschaft von Bernards Vater Luther Allison – einer wahren Legende des Chicago Blues und einer zentralen Figur in der Geschichte des Plattenlabels. Die Doppel-CD enthält 20 herausragende Aufnahmen von Bernard Allison, jede davon eine Komposition von Luther Allison, die zuvor auf einem von Bernards zahlreichen Alben erschienen ist. Allison selbst wählte die Tracks für diese Sammlung aus; Pauler Acoustics, eine renommierte Adresse in der Hi-Fi-Szene, hat sie liebevoll remastered. Das mit 20 Titeln bestückte Luther’s Blues ist nicht das erste Album, das dem 1997 verstorbenen Luther Allison gewidmet ist. Es ist auch nicht das erste Album, das diesen schlichten Zwei-Wort-Titel trägt. Was diese Sammlung jedoch zu etwas Außergewöhnlichem macht, ist, dass sie von Luthers eigenem Nachkommen stammt – Bernard Allison, einem Vollblutmusiker, der als Jugendlicher in Chicago die Bluestradition aufsaugte, seinem Vater später nach Europa folgte, zum Bandleader der Luther Allison Band wurde und schließlich seinen eigenen Weg ging, indem er aufregende neue Sounds für eine neue Generation schuf.

Dabei hat er nie aus den Augen verloren, wo er herkommt.



Shop


Bernard Allison Spotify


Bernard Allison iTunes


Bernard Allison Deezer